Diese Website verwendet Cookies.

OK

Falke Store Bicester Village
Bicester (GB)

Leistung

Innenarchitektur

Maßnahme

Bauen im Bestand

Status

Realisiert

Auftraggeber:in

Falke KGaA

BGF

49 qm

Medien (Auszug)

‱ STOREBOOK (Callwey, dlv)

Fotografie

Constantin Meyer

Als gestalterisch verbindendes Element des Markenauftritts und der Distribution von FALKE, dem deutschen Spezialisten fĂŒr Beinbekleidung mit 125 jĂ€hriger Firmengeschichte, funktioniert ein individuell entwickeltes, gleichzeitig global gĂŒltiges Storekonzept. Der raumbildende Ausbau, dessen FlĂ€chen die Materialkomposition Nussbaum, Leder und ablackierte Holzwerkstoffe in den Farben karminrot und anthrazit aufweist, modifiziert sich im Rahmen der jeweils vorgefunden (rĂ€umlichen) Voraussetzungen und Grundrisse.

Thematisch ziehen sie sich die Raumkörper durch alle Bereiche und fassen so die kleinteilige Produkt- und Kollektionsvielfalt. Über die systemorientierte, funktionale Gestaltung wird ein Maximum an unsichtbaren StauflĂ€chen und Dienstleistungen geschaffen. Die AusfĂŒhrung aller Einbauten setzt auf ein Höchstmaß an handwerklicher QualitĂ€t. Sie rahmen den Eindruck von PrĂ€zision, Ruhe und Ordnung im Raum, welcher diese Form der PrĂ€sentation erfordert. Die Vielfalt der Produkte und ihre Erscheinung (Material, Farbe, Struktur) ist essentielles Gestaltungsmerkmal und etabliert sich durch die PrĂ€sentation in den Fronten der Einbauten.

Spiegelungen ĂŒber Boden, Wand und Decke sorgen fĂŒr absolute PrĂ€senz und lassen Produkt, Visual und Raum miteinander verschmelzen. Die Dimensionen der LadenflĂ€che im Bicester Village, die sich extrem schmal ĂŒber zwei Geschosse erstreckt, untermalt einen kompakten Raumeindruck, der in seiner Gesamtheit unbekannte GrĂ¶ĂŸenverhĂ€ltnisse vermittelt und mit den klassischen Blickbeziehungen und Zonierungen spielt. VerstĂ€rkt durch (sich spiegelnde) Spiegelungen kann ein Teil des GefĂŒges ausschließlich als „Illusion“ gelesen werden.