Diese Website verwendet Cookies.

OK

Falke Store Bicester Village
Bicester (GB)

Leistung

Innenarchitektur

Maßnahme

Bauen im Bestand - Umbau

Status

Realisiert

Auftraggeber*in

Falke KGaA

BGF

49 qm

Fotografie

Constantin Meyer

Als gestalterisch verbindendes Element des Markenauftritts und der Distribution von FALKE, dem deutschen Spezialisten für Beinbekleidung mit 125 jähriger Firmengeschichte, funktioniert ein individuell entwickeltes, gleichzeitig global gültiges Storekonzept. Der raumbildende Ausbau, dessen Flächen die Materialkomposition Nussbaum, Leder und ablackierte Holzwerkstoffe in den Farben karminrot und anthrazit aufweist, modifiziert sich im Rahmen der jeweils vorgefunden (räumlichen) Voraussetzungen und Grundrisse.

Thematisch ziehen sie sich die Raumkörper durch alle Bereiche und fassen so die kleinteilige Produkt- und Kollektionsvielfalt. Über die systemorientierte, funktionale Gestaltung wird ein Maximum an unsichtbaren Stauflächen und Dienstleistungen geschaffen. Die Ausführung aller Einbauten setzt auf ein Höchstmaß an handwerklicher Qualität. Sie rahmen den Eindruck von Präzision, Ruhe und Ordnung im Raum, welcher diese Form der Präsentation erfordert. Die Vielfalt der Produkte und ihre Erscheinung (Material, Farbe, Struktur) ist essentielles Gestaltungsmerkmal und etabliert sich durch die Präsentation in den Fronten der Einbauten.

Spiegelungen über Boden, Wand und Decke sorgen für absolute Präsenz und lassen Produkt, Visual und Raum miteinander verschmelzen. Die Dimensionen der Ladenfläche im Bicester Village, die sich extrem schmal über zwei Geschosse erstreckt, untermalt einen kompakten Raumeindruck, der in seiner Gesamtheit unbekannte Größenverhältnisse vermittelt und mit den klassischen Blickbeziehungen und Zonierungen spielt. Verstärkt durch (sich spiegelnde) Spiegelungen kann ein Teil des Gefüges ausschließlich als „Illusion“ gelesen werden.