Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]
Dezember 2017

> Wettbewerbe fr alle! Forum Architektenwettbewerb - Prof. Sabine Keggenhoff referiert zu Erfahrungen, die KEGGENHOFF I PARTNER als Innenarchitekten im Wettbewerbswesen sammeln konnten

Oft dreht sich die Frage nach dem Zugang zum Wettbewerb vor allem um gestiegene Anforderungen, die Pervertierung vergaberechtlicher Anforderungen hin zu einem System, in dem irgendwann nur noch die immer gleichen Bewerber zum Zuge kommen.

Dabei kann die Problematik auch noch einmal anders betrachtet werden: Wer darf sich eigentlich an Wettbewerben beteiligen?

Eigentlich ist es lngst selbstverstndlich, dass auch bei weniger komplexen Aufgaben Vertreter der verschiedensten Disziplinen beteiligt werden, oft auch verpflichtend zu beteiligen sind.

Im Falle eines Wettbewerbserfolges fhrt dies regelmig zu der Frage, wie es mit der weiteren Beauftragung der einzelnen Beteiligten aussieht. Entscheidend ist hier der Aspekt, welche Rolle die jeweiligen Disziplinen im Wettbewerb haben: - Verantwortlicher Verfasser,
- Mitglied einer Bewerber- oder Arbeitsgemeinschaft,
- Fachplaner; Generalplaner oder Subunternehmer eines solchen es gibt viele denkbare Konstellationen und ebenso viele Konsequenzen fr die Auftragsvergabe.

Wer aber legt berhaupt fest, welche Disziplinen dabei sein sollen, und warum kommen regelmig die Landschaftsarchitekten zu kurz und die Innenarchitekten praktisch berhaupt nicht vor? Genau um diesen Themenkomplex geht es beim Forum Architektenwettbewerb.

TERMIN
Dienstag, 05. Dezember 2017
14 bis 18 Uhr

ORT
Ateliergebude des Laveshauses
Friedrichswall 5
30159 Hannover

PROGRAMM
14:00 h - Begrung Architektin Dipl.-Ing. Christiane Kraatz, stv. LWA-Vorsitzende AKNDS
14:15 h - Zur Lage: Daten und Fakten, Tendenzen und Probleme des Wettbewerbswesens in Niedersachsen.
Architekt Dipl.-Ing. Andreas Rauterberg, AKNDS
14:50 h - Vom offenen Zugang zum gesicherten Auftrag?
Fallkonstellationen zur Beteiligung verschiedener Disziplinen und Konsequenzen fr die weitere Beauftragung / Architekt und Stadtplaner Dipl.-Ing. Reinhard Drees, Bielefeld-Sennestadt

15:25 h - Vom Ausnahmefall zur Normalitt?
Best-practise-Beispiele fr die Beteiligung von Innenarchitekten an Wettbewerben / Architektin und Innenarchitektin Prof. Sabine Keggenhoff, Arnsberg-Neheim
16:00 h - Kaffeepause
16:20 h - Wer, wann, wie und warum? Entscheidungskriterien zur Beteiligung der Disziplinen aus Auslobersicht / Architektin Dipl.-Ing. Elisabeth Meyer-Pfeffermann und Architekt Dipl.-Ing. Thomas Neulen, Beratungs- und Prfstelle Krankenhausbau im Niederschsischen Landesamt fr Bau Liegenschaften
16:55 h - Gemeinsam stark?
Strategien zur Kompetenzsteigerung durch interdisziplinre Teambildung / Stadtplaner Dipl.-Ing. Oliver Seidel
17:30 h - Abschlussdiskussion
ca. 18:00 h - Ende der Veranstaltung

TEXT
- Architektenkammer Niedersachsen
- KEGGENHOFF I PARTNER